Neukirch, 02.02.2018

Einsturzgefahr nach Explosion eines Einfamilienhauses

Aus bislang unbekannter Ursache kam es am 1. Februar in den Kellerräumen eines Einfamilienhauses in Neukirch/Sachsen zu einer Explosion mit Personenschaden. Die Druckwelle beschädigte das Gebäude so schwer, dass akute Einsturzgefahr bestand.

Das THW Bautzen wurde in den frühen Abendstunden durch die Kriminalpolizei um die Erstsicherung des Gebäudes gebeten. Mittels Einsatzgerüstsystem (EGS) wurde eine Wandabstützung an der stark verformten Giebelwand angebracht und die Erdgeschossdecke mit Holzstützen abgefangen. Nach Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft konnten die 13 THW-Helfer den Einsatz in der zweiten Nachthälfte abschließen. Der Kriminalpolizei sei hierbei noch einmal für die außerordentlich gute Zusammenarbeit gedankt.


Fotos: LausitzNews.de




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: