Bautzen, 11.06.2022, von André Stickel

Junidienst 2022 - Ganz im Zeichen der Ersten Hilfe

Vorbereitungen zur Sachkundigenprüfung, Erste Hilfe durch den Arbeiter-Samariter Bund, Grundausbildung und Zeltlager der THW Jugend.

Bei den aktiven Einsatzkräften stand am Freitag des Junidienstes die Sachkundigen Prüfung bevor. Dazu wurden die Fahrzeuge aller Fachgruppen komplett abgeladen und die Gerätschaften für die Kontrolle ihrer Sicherheit bereitgestellt. In den kommenden zwei Wochen werden diese dann von Sachkundigen gründlich überprüft.

Der Sonnabend stand dann ganz im Zeichen der Ersten Hilfe! Der ASB Bautzen - SEG / 1. EZ LK Bautzen schulte an diesem Tag die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, um im Ernstfall schnell Erste Hilfe leisten zu können.

Weiterhin wurde der Umgang mit einem Spineboard und die Übergabe eines Verletzten an den Rettungsdienst ausgiebig trainiert.

 

Grundausbildung

Die Grundausbildung, die seit kurzem wieder aus 10 künftigen Einsatzkräften besteht, beschäftigte sich in den zwei Tagen mit dem Umgang von Leitern, Knoten, Stichen und Bunden. Unsere beiden Ausbildungsbeauftragten hatten alle Hände voll zu tun, denn es gab wieder viel Theorie und Praxis für die Einsatzbefähigung im nächsten Jahr zu vermitteln.

 

THW-Jugend

Der Junidienst der THW Jugend Bautzen stand in diesem Monat unter einem recht ungewöhnlichen Thema. Denn diese absolvierte von Freitag bis Sonnabend eine 24 Stunden Schicht. Geplant wurde in diesen zwei Tagen eine mittelalterliche Holzkonstruktion namens Trebuchet zu erbauen.

Das war eine der mächtigsten des Mittelalters, und es handelt sich hierbei um eine Art Katapult mit einem Kraft- und einem Lastarm. Der kürzere Arm trägt das Gegengewicht und der längere die Munition.

Bei der Errichtung des Trebuchet sollte vor allem der Aufbau von Konstruktionen nach technischen Zeichnungen, sowie die Geschicklichkeit beim Herstellen der einzelnen Bauteile und Holzverbindungen geübt werden.

Doch zuerst mussten die 15 Mädchen und Jungen der THW Jugend ihren Schlafplatz selbst aufschlagen. Dazu wurden drei Großraumzelte auf dem Gelände des Ortsverbandes errichtet. Die Arbeit ging ihnen dabei flott von der Hand und so konnten die Zelte gegen 20 Uhr bezogen werden. Nachdem die Feldbetten in den Zelten aufgeteilt waren, ging es zum Abendessen. Im Anschluss ließen die zukünftigen Helferinnen und Helfer den Abend in ihren Zelten ausklingen, um sich am nächsten Tag frisch ans Werk zu machen.

Trotz der vielen fleißigen Hände konnte das Trebuchet aber am Sonnabend leider nicht fertig gestellt werden.

 

Verpflegung

Die Verpflegung während des Junidienstes fand über die Feldküche des Arbeiter-Samariter Bundes statt. Vielen Dank für das großartige Essen, im Namen aller Helferinnen und Helfern des Ortsverbandes Bautzen.

 

Fotos: THW Bautzen / Thomas Baier


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: