Bautzen, 09.05.2020, von André Stickel

THW Dienst im Mai 2020

Grundausbildung und Aufrechterhaltung der Einsatzbereitschaft

Auch die ersten Tage im Mai 2020 standen nach wie vor unter dem Einfluss von Covid19. Um aber die notwendige Einsatzbereitschaft für den Katastrophenschutz aufrecht zu erhalten, hatte das Technische Hilfswerk Bautzen für den Zeitraum vom 8.5. bis 9.5.2020 einen Ausbildungsdienst unter Beachtung aller angeordneten Hygienebestimmungen anberaumt.

Der Dienst begann am Freitag, gegen 18 Uhr im Mehrzweckraum des Ortsverbandes Bautzen.

Hier konnten mittlerweile ein paar neue Gesichter begrüßt werden, denn der Ortsverband hatte es in den letzten Wochen geschafft, einige neue Interessenten für das Ehrenamt an Bord zu holen. Herzlich Willkommen Sindy, Stefan und Maik. Damit erhöht sich die Anzahl der Teilnehmer für die Grundausbildung auf nun mittlerweile 11 Personen.

Es folgten die obligatorischen Aufklärungen und Hygienebestimmungen zu Thema Corona. Danach wurden die letzten Einsätze angesprochen und ausgewertet.

Anschließend teilten sich die Helferinnen und Helfer in zwei Gruppen auf. Die Grundausbildung kümmerte sich um ihre theoretische Prüfung, welche eigentlich an diesem Wochenende stattfinden sollte. Dank der aktuellen Corona-Situation ist diese auf einen späteren Zeitpunkt verschoben worden.

Die Gruppe mit den aktiven Helferinnen und Helfern kümmerte sich derweil um die Pflege der Außenanlagen des Ortsverbandes.

 

Der Sonnabend begann mit einem gemeinsamen Frühstück. Anschließend begab sich die Grundausbildung vor die Fahrzeughallen, um mit ihrer Ausbildung zu beginnen. Der Schwerpunkt lag dieses Mal auf dem Arbeiten mit Leinen und Seilen, Knotenkunde, Bockschnürbund und dem Dreibock. Außerdem wurde das Verfüllen von Sandsäcken sowie deren Verbau bei Hochwasser geübt.

Die aktiven Helferinnen und Helfer dagegen, bereiteten sich an diesem Tag intensiv auf die anstehende Sachkundeprüfung vor, wozu erst einmal sämtliche Fahrzeuge entladen wurden. Die Ausstattungen wurden dann fein säuberlich in die Garagen sortiert. Denn die jährliche Sachkundeprüfung dient der Sicherheit der Einsatzkräfte und gewährleistet, dass nur funktionierende Geräte zum Einsatz kommen.

Die THW Jugend kam dieses Mal nicht zum Zuge, denn deren Dienst wurde noch nicht erlaubt. Und so übernahm der Ortsjugendbeauftragte Andreas Blaschke den Küchendienst, und zauberte ein leckeres Mittagessen auf den Grill. Herzlichen Dank noch einmal an dieser Stelle!

Großes Dankeschön geht auch an alle Helferinnen und Helfer, die an diesen beiden Tagen ihren Dienst im Ortsverband absolvierten. Weiter so!


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: